Energieausweis – aufschlussreich, gleichwohl auch Pflicht!

Der Energieausweis nimmt Ihre Immobilie unter die Lupe. Er hilft einerseits dabei, Einsparpotenziale zu erkennen und zu nutzen. Anderseits ist er für jeden Haus- und Wohnungseigentümer seit dem 1. Mai 2014 Pflicht – wenn Sie Ihre Immobilie ganz oder teilweise verkaufen, vermieten, verpachten oder verleasen möchten, müssen Sie potentiellen Interessenten spätestens bei der Besichtigung einen gültigen Energieausweis vorweisen oder gut sichtbar aushängen. Zusätzlich müssen bereits beim Inserieren der Immobilie (oder eines Teiles davon) zentrale Daten angegeben werden. Verstöße gegen die Ausweispflicht werden mit Bußgeldern mit bis zu 15.000 € geahndet.

Es gibt zwei Arten von Energieausweisen: den Verbrauchsausweis und den Bedarfsausweis – beide sind zehn Jahre gültig. Der Energieausweis ist ein Dokument, welches Ihre Immobilie in Energieeffizienzklassen einteilt, wie man es bislang vor allem von Elektrogeräten her kannte. Für Häuser mit bis zu vier Wohneinheiten, die vor 1978 erbaut und zwischenzeitlich nicht grundlegend energetisch saniert wurden, ist der bedarfsorientierte Energieausweis Pflicht.

Sprechen Sie uns an, wir sind Ihnen bei der Erstellung Ihres Energieausweises mit unseren zertifizierten Partner gerne behilflich.